Passend zum Weltfrauentag stelle ich Euch heute drei inspirierende Fotografinnen vor. Ich will hier nicht lange herumschreiben, warum ich diese Fotografinnen so inspirierend finde. Schaut Euch ihre Websites/SoMe-Kanäle an, dann wisst Ihr warum 😉

Jen Rozenbaum

Boudoir Fotografin, Speakerin, Trainerin und „Ass-Kicker“ (so steht’s bei Ihr auf der Website, find ich sehr gut 😅)

👉 Jen Rozenbaum Website
👉 Jen Rozenbaum auf Instagram

Jade Beall

Sie ist spezialisiert auf „wahrheitsgetreue Bilder von Frauen, um sich als Gegengewicht zu den Airbrush-Fotos, die die Mainstream-Medien beherrschen, unersetzlich schön zu fühlen.“ Ich wurde durch den Film „Embrace“ auf sie aufmerksam. Übrigens ein sehr lohnender Film! Schockierend, inspirierend, berührend.

👉 Jade Website
👉 Jade auf Instagram

Vivienne Mok

Auch wenn ihr Stil – verträumt, weich-blurry, rosa-beige, glatt-gebügelt – vielleicht nicht jedem gefällt, finde ich bei Ihr klasse, wie Sie es schafft, die Models in schönen Posen einzufangen. Speziell ihre Serie „Curves“ finde ich großartig!

👉 Vivienne Website mit Projekt „Curves“
👉 Vivienne auf Instagram