Abandoned Berlin – Verfallsästhetik alte Schwimmhalle Pankow

Letzte Woche sind Monika und ich nach Berlin zur ITB gefahren. Trotz stressigen 3 Tagen dort auf der Messe haben wir uns am Freitag Nachmittag zusammen mit Hannes ein verlassenes Schwimmbad in Berlin-Pankow angeschaut und ein paar Fotos geschossen.

Foto-Tipp für Berlin

Wer so eine Verfallsästhetik mag und in Berlin mal ein wenig Zeit zwischendurch hat, hier gibt es den ultimativen Surf-Tipp: Abandoned Berlin

Wir hatten uns die alte Schwimmhalle in Pankow ausgesucht. Grandioser Ort, einfach hereinzukommen und Motive ohne Ende. Wir hatten nicht allzu viel Zeit, aber für ein paar Schnappschüsse und ein paar HDRs hat es dennoch gereicht ;)

Lightpainting im Volkskundemuseum Graz #lpvm

Gesten Abend gab es wieder ein neues Event für die Fotografen-Community in Graz – Lightpainting im Volkskundemuseum. Natürlich war ich auch wieder dabei – ok, Monika hat es organisiert…;). An dieser Stelle noch Mal ein Dankeschön an das Museum, dass wir Abends mit einer kleinen Gruppe dort fotografieren durften. Ich weiss, dass es doch recht aufwendig ist, sowas möglich zu machen.

Wir hatten zwei Räume zur Verfügung gestellt bekommen, in denen wir nach Lust und Laune mit Taschenlampen alles und jeden erleuchten konnten. Angefangen haben wir in der historischen Rauchstube.

Anschließend ging es weiter in den Trachtensaal:

 

Vollmond Photowalk im Skulpturenpark #vmsp

Diese Woche hatte ich das Glück im Österreichischen Skulpturenpark in Graz (Unterpremstätten) an DEM Photowalk zum Supermoon teilnehmen zu dürfen. Monika hatte zusammen mit dem Skulpturenpark alles organisiert. Das Wetter hat uns bis zum letzten Moment Sorgen gemacht, doch dann pünktlich zum Beginn verzogen sich die meisten Wolken und der dicke, runde Mond kam zum Vorschein.

Die ersten Fotos musste ich aber schon bei Sonnenuntergang machen. Denn das Licht war zu diesem Zeitpunkt schon so schön, der ganze Park war frisch gewaschen, da musste ich natürlich schon mal loslegen.

Zwischen diesen beiden Fotos kann ich mich nicht entscheiden, daher habe ich sie beide drin gelassen…;)

Als dann die Sonne weg war und der Mond noch nicht da, konnten wir uns untereinander bei einem Würstl und ein Bier oder Kaffee austauschen. An dieser Stelle noch Mal ein Dank an die Sponsoren: Skulpturenpark, Stieglbrauerei & Hornig Kaffee!

Und dann war er da – der Supermond! Groß, verdammt hell und recht flott unterwegs. Das war nicht ganz so einfach zu fotografieren und mein alter Freund Photoshop musste doch hier und da aushelfen.

Ein Vollmond-Schatten-Selfie

Bei den nächsten zwei Fotos hat mich Monika und ihre Taschenlampe unterstützt. Zwei super Lightpainting Ergebnisse!

Und hier dann noch der Versuch, den Hashtag zu malen. Nicht ganz so einfach, wenn man bedenkt, dass der Hang völlig nass und glitschig ist.

Ganz zum Schluss habe ich noch eine neue Skulptur entdeckt – kam mir aber doch irgendwie bekannt vor… :)

Full moon in the Skulpturenpark – Photowalk, Instawalk, WhatEverWalk

Today I’ve got a really good tipp for a must take part event for you: full moon in the Skulpturenpark in Graz!

At the 9th of september 2014 the Skulpturenpark in Graz will be open until midnight for all participants. With a (hopefully) clear sky and a bright full moon we can let our creativity flow.

Of course, I will do some HDR photos, but it doesn’t matter what kind of images you will create. You can create videos, paintings, light paintings, what ever, as long as you are creative…;)

We will start at sunset time and end at midnight. Inbetween we have plenty of time to create our images. We will have a small barbecue and there’s all ready a first sponsor: Stiegl will surf us with beer and soft drinks.

All the details you can find here at Monikas Blog. This post will be permanently updated so keep watching it.

I will attend and I’m really looking for it…

P.S. Yes, the photo at the top is a fake. And that’s the reason for me to come. I want to create a real full moon photo ;)

 

Vollmond in Skulpturenpark – Photowalk, Instawalk, Was-auch-immer-Walk

Heute habe ich einen echt heißen Tipp für eine tolle Veranstaltung für Euch: Vollmond im Skulpturenpark in Graz.

Der Skulpturenpark in Graz sperrt am 9.9.2014 exklusiv für alle Teilnehmer den Park bis Mitternacht auf, so dass wir bei (hoffentlich) super klarer Nacht und einem dicken Vollmond uns austoben können.

Ich werde natürlich HDRs produzieren, aber es ist völlig egal, welche Art von Bilder Ihr machen wollt, kann auch Video, Malerei, Lichtmalerei, was auch immer sein!

Es fängt zum Sonnenuntergang an und hört im Mitternacht auf. Wir werden ein wenig grillen und einen Biersponsor gibt es auch schon: Die Stiegl-Brauerei wird uns bestens versorgen.

Alle Infos zu diesem Event findet Ihr bei Monika hier im Blog. Dieser Artikel wird von Monika immer aktualisiert, so dass Ihr auch immer wieder drauf schauen solltet.

Also ich bin dabei und freu mich drauf…

P.S. Ja, das Foto oben ist ein Fake, deswegen werde ich ja auch teilnehmen, damit ich das „echte“ Vollmond Foto machen kann.;)

Stauseen Kaprun – Wandern zum Sonnenaufgang auf 3000m

Letztes Jahr hatte ich die Gelegenheit bei einem Blogger Event eine Nacht im Wärterhaus des Kapruner Stausees zu übernachten. Auf Einladung des Verbundes kamen rund 10 Fotoblogger zusammen, um einen Abend und eine Nacht am Stausee in Kaprun zu verbringen. Das Besondere bei diesem Photowalk war natürlich die Nacht am Stausee. Dort die Nacht zu verbringen gelingt einem sonst nur, wenn man in einen der mehr oder weniger nahe liegenden Berghütten übernachtet. Mein absolutes Highlight bei diesem Event war das Wandern mit Rainer dem Sonnenaufgang entgegen. Doch der Reihe nach….

Die Staumauer

Nachdem wir uns alle wohlerhalten am oberen Stausee in Kaprun eingetroffen hatten, bekamen wir erst eine eigene Führung durch die Staumauer. Ich hatte mich schon immer gefragt, wie es wohl in einer Staumauer aussieht und wie sich das wohl so anfühlt. Ein wenig spuky war das schon, aber auch total interessant.

 

Funny Side Fact: In der Mauer gibt es vollen Handyempfang! Warum? Das Handynetz dient als Kommunikationsweg für die Staumauer Wärter und ist vor ein paar Jahren hier eingebaut worden. Also kann man auch bei Foursquare/Swarm hier einchecken ;)

Abendsonne und Käsespätzle

Dann hatten wir ein wenig Zeit, die Natur auf eigene Faust zu erkunden. Wie an vielen Orten in den Alpen ist auch hier die Natur einfach nur wunderschön. Das Besondere hier sind die Stauseen umzingelt von 13 3000er Bergen. Obwohl der obere Stausee auf rund 2000m liegt, hat man nicht das Gefühl, unglaublich hoch zu sein.

Markus Ortner mit seiner Großbild Kamera – die schwarz weiss Fotografien kann man hier anschauen.

Das Abendlicht hat die gesamte Szenerie ins fast unerträglich kitschige verwandelt.

Nachaufnahmen vom Sternenhimmel

Zu spätere Stunde, wenn alle Lichter in der Umgebung erloschen waren und der Sternenhimmel sich in voller Pracht zeigte, konnten wir in aller Ruhe ein paar tolle Fotos vom Sternenhimmel schießen.

Dem Sonnenaufgang entgegen wandern

Am Abend hatte ich die Idee, ein tolles Foto vom Sonnenaufgang zu machen. Denn das Wetter war optimal, nicht zu warm und absolut klare Luft. Das hat man selten im Anfang August in den Bergen. Schnell wurde Rainer und mir aber klar, dass es nur was bringt, wenn wir auf einen der Berge hier raufwandern. Denn umzingelt von 3000er macht man kein atemberaubendes Fotos zum Sonnenaufgang. Da muss man schon weiter rauf.

Da kam genau ein Berg in Frage: der großen Grießkogel. Der Gipfel liegt auf 3066 Meter und liegt genau gegenüber der Sonne beim Sonnenaufgang. Perfekter Punkt für ein Foto zum Sonnenaufgang. Problem war nur, der Stausee liegt auf 2000m. Ergo mussten wir gut 1000 Höhenmeter wandern, was generell nicht so das Problem ist. Aber ich wollte zum Sonnenaufgang dort oben sein. Also sind Rainer und ich (die anderen wollten dann doch lieber länger schlafen…;) ) um 2 Uhr in der Nacht losgezogen, mit Stirnlampe und Fotorucksack bewaffnet.

Und es hat sich sowas von gelohnt. Der Sonnenaufgang war ein absolutes Highlight in meinem Leben.

Unterwegs konnte man schon die erste Morgenröte bewundern. Im Hintergrund sieht man Zell am See…

Auf ca. 3000m Höhe habe ich kurz unterhalb vom Gipfel mein Fotolager aufgeschlagen. Die letzten Meter bis zum Gipfel hatte ich mir geschenkt, da ich nicht genau wusste, ob ich dann rechtzeitig zum Sonnenaufgang oben ankomme. Das Risiko wollte ich einfach nicht eingehen. Daher entschied ich mich, an diesem Punkt mein FotoCamp auf zu schlagen und auf den magischen Moment zu warten, an dem die Sonne über die Bergketter gegenüber ihren ersten Sonnenstrahl wirft.

Und da war er, der magische Moment!

Nach ausgiebigem Fotografieren und kurzer Rast haben wir uns aber auch gleich wieder auf den Rückweg gemacht.

Der Abstieg dauerte in etwa genau so lange, wie der Aufstieg. Insgesamt hat unsere Wanderung ca. 7 Stunden gedauert. Eine stramme Tour, bedenkt man, dass ich die ganze Zeit auch noch ca 10 Kilogramm Fotorucksack mit mir rumgeschleppt habe.

Aber es war echt ein einzigartiges Erlebnis, kann ich nur jedem empfehlen!!!

Meine Fotos vom Photowalk in Graz Mai 2012

Letzten Sonntag gab es im Rahmen des Designmonat einen von mir initiierten Photowalk in Graz. Trotz des unglaublich tollen Badewetters waren wir mit 14 Leuten in Graz unterwegs und haben mit unseren Kameras die Stadt erkundet. Das Motto: City Branding.

Ich hatte mich dazu entschlossen, nur ein Objektiv, mein Teleobjektiv 70-200/2.8 auf die Kamera zu schnallen und damit auf Motivjagd zu gehen. Zum einen war ich zu faul an dem Tag meinen gesamten Rucksack mitzuschleppen und zum anderen ist es auch immer wieder spannend, wenn man sich selbst mal einschränkt und dadurch neue Motive und Blickwinkel zu finden. Frei nach dem Motto: It’s not a Bug, it’s a feature!

Meine Fotos habe ich alle samt mit den PlugIns von Niksoftware (Color Efex Pro, Silver Efex Pro und Viveza 2) und Aperture bearbeitet. Photoshop blieb dieses Mal außen vor.

[slideshow id=15 w=560 h=560]

Zum Schluss trafen wir uns wieder in meinem Büro und haben uns zusammen die Fotos angeschaut und besprochen. Das war ein gelungener Tag und sicherlich werden wir noch Mal einen Photowalk in Graz machen!

Creative Commons Lizenzvertrag
Photowalk Graz Mai 2012 von HDR-Fotograf Achim Meurer steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz. Beruht auf einem Inhalt unter hdr-fotograf.at. Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie unter http://hdr-fotograf.at erhalten