Foto: Unterschiede & Vorteile eines HDR-Fotos

Immer wieder werde ich gefragt, was denn HDR-Fotos sind, wo die Vorteile, Unterschiede liegen und überhaupt, warum das denn angeblich so toll ist. Am einfachsten ist es, dies mit vielen Bildern zu beschreiben. Denn die technische Erklärung dazu kann man doch auf vielen Seiten nachlesen, wie z.B. hier.

Unterschied HDR zu „normalen“ Fotos

Um es mal ganz simpel auszudrücken: Bei einem HDR-Fotos gibt es viel mehr Details im Foto. Gerade in den sehr hellen und dunklen Bereichen habt man noch viel mehr Zeichnung im Vergleich zu einem normalen Foto.

Hier mal ein paar Beispiele:

normales Foto

HDR Foto

normales Foto

HDR Foto


Vorteile eines HDR-Fotos

Es gibt immer wieder Situationen, bei denen das Licht so schwierig für den Fotografen ist, dass es entweder nur mit einem sehr hohen Aufwand (Ausleuchtung) verbunden realisierbar oder gar unmöglich (z.B. bei Landschaftsaufnahmen) ist. Bei einem einfachen Foto ist es oft so, dass entweder durch die Belichtung die Schatten zu dunkel werden, weil man die hellen Bereiche des Fotos korrekt belichten will, oder genau umgekehrt. Ein HDR-Foto hat von allen Bereichen „das Beste“ in einem Foto vereint.

normales Foto

Innenraum normal

HDR Foto

Innenraum HDR

normales Foto

HDR Foto

normales Foto

HDR Foto

normales Foto

HDR Foto

normales Foto

HDR Foto

Richtiger Einsatz & Umsetzung

Grundvorraussetzung für ein gutgemachtes HDR-Foto ist natürlich zum einen optimales Ausgangsmaterial. Doch das alleine reicht nicht. Die Umsetzung/Verarbeitung dieses Materials muss natürlich auch erfolgen. Und genau da machen viele einen riesigen Fehler und die Fotos werden sehr schnell ganz furchtbar. In den Einstellungen der HDR-Software ist es eine Gradwanderung zwischen sehr gut und schrecklich. Im folgenden Beispiel habe zwei Fotos von oben bewusst vermasselt:

HDR-Horror

Fazit

Für mich hat HDR sehr viele Vorteile, die, wenn man sie richtig anwendet, zu einem deutlich besseren Ergebnis führen. Es ist sicherlich nicht für alles brauchbar, aber in sehr vielen Fällen absolut seine Berechtigung.

4 Antworten auf „Foto: Unterschiede & Vorteile eines HDR-Fotos“

  1. Wirklich schöne Motive und eine deutlich bessere Bearbeitung als oftmals zu sehen. Von einer wirklich guten Bearbeitung kann man aber nicht uneingeschränkt sprechen. Es gibt in Ihren Fotos viele Farbstiche, die da einfach nicht hingehören. Auch gibt es einige Überstrahlungen (z.B. in den Fenstern), die da bei einem wirklich guten HDR-Foto nicht hingehören. Die Mischlichtproblematik haben Sie auch noch nicht optimal gelöst. Es gibt noch zu viele blaustichige Bereiche in den Innenräumen, die durch den Tageslichteinfall entstehen. Mir ist auch sofort aufgefallen, dass Ihre Fotos keine optimale Dynamik und Tiefe aufweisen und etwas zu flau wirken. Sie sollten auch bei der Schärfung darauf achten den Schwellwert optimal zu justieren, damit die allerkleinsten Strukturen nicht mitgeschärft werden und ein viel zu unruhiges Bild ergeben. Eine bessere Entrauschung wäre auch in diversen Fotos ratsam.

    Aber Sie sind auf einem guten Weg – Weiter so …

    Gruß
    Michael Stöhr

  2. @ Thomas

    danke fürs Lob ;)

    @ Michael
    danke für die konstruktiven Anregungen. Das meiste davon fällt aber in den Bereich „persönlicher Geschmack“. z.B. die Tiefe in den Fotos, wie auf Deiner Homepage zu sehen, ist nicht jedermanns Geschmack und daher auch nicht immer passend. Für viele Bereiche ist das dann „zu viel“. Und da es sich bei den meisten obigen Fotos um Auftragsarbeiten handelt, muss man eben auch darauf achten, dass es zu den Wünschen und Ansprüchen des Kunden passt.

    Ein HDR passt eben nicht immer und man muss es dem Kunden und der Funktion anpassen.

    Trotzdem, danke für Dein Kommentar. Und ich hoffe, dass ich noch vieeeele Jahr lang immer wieder was dazu lernen kann! :)

Kommentare sind geschlossen.